Firmenprofil
  • Unternehmen, Stammsitz

    SEMIKRON Inter­na­tio­nal GmbH, Nürnberg

  • Gründung

    1951

  • Branche

    Elek­tro­nik

  • Produkte

    Leis­tungs­elek­tro­nik-Kom­po­nen­ten und ‑Sys­te­me im mitt­le­ren Leis­tungs­seg­ment (ca. 2 kW bis 10 MW)

  • Mitarbeiter

    3.000 (2020)

  • Jahresumsatz

    452,9 Mio. Euro (2020)

  • Ausland

    Pro­duk­ti­ons­stand­or­te: Bra­si­li­en, Chi­na, Frank­reich, Indi­en, Ita­li­en, Slo­wa­kei, USA

  • Internet

    https://​www​.semi​kron​.com/de

SEMI­KRON-Stif­tung, Nürnberg

Gemein­nüt­zig­keit

Das 1951 gegrün­de­te Fami­li­en­un­ter­neh­men SEMIKRON in Nürn­berg ist mit 3.000 Beschäf­tig­ten in 24 Nie­der­las­sun­gen ein welt­weit füh­ren­der Her­stel­ler für Kom­po­nen­ten und Sys­te­me der Leis­tungs­elek­tro­nik im mitt­le­ren Leis­tungs­seg­ment (ca. 2 kW bis 10 MW). Die Pro­duk­te sind das Herz moder­ner, ener­gie­ef­fi­zi­en­ter Motor­an­trie­be und indus­tri­el­ler Auto­ma­ti­sie­rungs­sys­te­me. Wei­te­re Anwen­dun­gen umfas­sen Strom­ver­sor­gun­gen, erneu­er­ba­re Ener­gien (Wind, Solar) sowie Elek­tro­fahr­zeu­ge (PKW, Trans­por­ter, Bus­se, LKW, Gabel­stap­ler), Auf­zü­ge, Pum­pen, För­der­bän­der, Züge und Stra­ßen­bah­nen. Die inno­va­ti­ven Halb­lei­ter­mo­du­le erlau­ben es, klei­ne­re, ener­gie­ef­fi­zi­en­te­re Leis­tungs­elek­tronik­sys­te­me zu ent­wi­ckeln, die hel­fen, den glo­ba­len Ener­gie­ver­brauch zu redu­zie­ren. Rund 35 % der jähr­lich instal­lier­ten Wind­kraft­an­la­gen welt­weit wer­den mit Tech­no­lo­gien von SEMIKRON betrieben.

Die SEMI­KRON-Stif­tung wur­de Ende 2010 zu glei­chen Tei­len von den Töch­tern des 2008 ver­stor­be­nen lang­jäh­ri­gen Geschäfts­füh­ren­den Gesell­schaf­ters Peter Mar­tin errich­tet, um ihrer gesell­schaft­li­chen Ver­ant­wor­tung als Mit­ei­gen­tü­me­rin­nen eines mit­tel­stän­di­schen Indus­trie­un­ter­neh­mens gerecht zu wer­den und die gemein­nüt­zi­ge Arbeit aller Gesell­schaf­ter, die schon lan­ge aus den Erträ­gen des Unter­neh­mens bestrit­ten wur­den, zu bün­deln und aus­zu­bau­en. In die­sem Sin­ne wer­den vor allem die von Peter Mar­tin initi­ier­ten und durch den gemein­nüt­zi­gen Ver­ein Mali Mar­tin Care e.V. geför­der­ten Hilfs­pro­jek­te für Kin­der und bedürf­ti­ge Men­schen in aller Welt wei­ter­ge­führt. Der Wohl­fahrts­ver­band hat seit­her ins­be­son­de­re in Bra­si­li­en über eine Mil­li­on Euro in huma­ni­tä­ren Pro­jek­ten für Kin­der und Jugend­li­che ein­ge­setzt. Dane­ben för­dert die Stif­tung jun­ge For­scher, die Fort­schrit­te in der Leis­tungs­elek­tro­nik erzie­len, unter ande­rem durch die jähr­li­che Ver­ga­be des SEMI­KRON-Inno­va­ti­ons­prei­ses und des SEMI­KRON-Nach­wuchs­prei­ses. Prä­miert wer­den zukunfts­ori­en­tier­te Kon­zep­te, die durch die Stei­ge­rung der Ener­gie­ef­fi­zi­enz, Res­sour­cen­scho­nung, Nach­hal­tig­keit und Umwelt­schutz gesamt­ge­sell­schaft­li­chen Nut­zen gene­rie­ren. Die Aus­wahl der Preis­trä­ger erfolgt durch eine unab­hän­gi­ge fünf­köp­fi­ge Jury aus nam­haf­ten Ver­tre­tern aus For­schung und Industrie.

Die SEMI­KRON-Stif­tung hat eine schlan­ke Struk­tur. Ihr sozia­les Enga­ge­ment in der Kin­der­hil­fe und für bedürf­ti­ge Men­schen erfolgt direkt und unbü­ro­kra­tisch. Spen­den sind in guten Hän­den. Peter Mar­tin hin­ter­ließ den Satz: „So folgt dem Netz von Ver­triebs­ge­sell­schaf­ten und Fabri­ken jetzt auch ein sozia­les Netz, das die Welt ein klein wenig ver­bes­sern hilft.“

Scroll to Top Cookie Consent mit Real Cookie Banner