Autoren alphabetisch: B

Ralf Bac­zew­ski

Fal­ke Bank AG, Düs­sel­dorfDefla­ti­on | Ursa­chen, Bedin­gun­gen, Wir­kun­gen: Schlei­chen­der Pro­zess mit ful­mi­nan­ten Fol­gen(UMAG 12/2002, Titel­the­ma „Per­spek­ti­ven 2003“, Sei­te 22)

Hans Bach­ner

Geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter­Bach­ner Elek­tro GmbH & Co. KG, Main­burgUnter­neh­mer­stim­me: »Best prac­ti­ce«(UMAG 1–2/2007, Titel­the­ma „Arbeit & Arbeits­markt“, Sei­te 24)

Prof. Dr. Achim Bachem

Vor­stands­vor­sit­zen­der For­schungs­zen­trum Jülich GmbH, JülichSpan­nen­de Per­spek­ti­ven: For­schung an nach­hal­ti­gen Schlüs­sel­tech­no­lo­gien (» Zum Bei­trag)(UMAG 4–5/2012, Titel­the­ma „Zukunfts­tech­no­lo­gien“, Sei­te 10–11)

Wal­ter Bach

Geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter Scherdel GmbH, Markt­red­witzUnter­neh­mens­be­richt: Gute Erfah­run­gen(UMAG 1–2/2001, Spe­cial „E‑Commerce“, Sei­te 33)

Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Baet­ge u. Dr. Bene­dikt Wünsche

Geschäfts­füh­ren­de Gesell­schaf­ter, Baet­ge Ana­ly­se Gmbh & Co. KG, Müns­terBilanz­po­li­tik im Umbruch: Aus­wir­kun­gen des neu­en HGB (» Zum Bei­trag)(UMAG 1–2/2012,  Spe­cial „Jah­res­ab­schlüs­se & Bilan­zen“, Sei­te 34–35)

Prof. Dr. Dirk Baecker

Rein­hard-Mohn-Sti­f­­tungs­­­pro­­fes­­sor für Unter­neh­mens­füh­rung, Wirt­schafts­ethik und gesell­schaft­li­chen Wan­del, Uni­ver­si­tät Witten/HerdeckeTabus im Fami­li­en­un­ter­neh­men: Mut zur Offen­heit bei mensch­li­chen Moti­ven(UMAG 4/2000, Titel­the­ma „Unter­neh­mer­nach­fol­ge“, Sei­te 14–16)

Dr. Ulrich Baeck

Sozie­tät Gleiss, Lutz, Hootz, Hirsch, Frank­furtHand­lungs­op­tio­nen: Viel frag­lich und wenig gut regel­bar(UMAG 4/1999, „Schein­selb­stän­dig­keit“, Sei­te 10)

Dr. Klaus Bader RA/StB

HONERT FUNKE MAUTE NEUMAYER, Rechts­an­wäl­te, Wirt­schafts­prü­fer, Steu­er­be­ra­ter, Mün­chenNut­zung von Ver­lust­bei­trä­gen: Erhalt der wirt­schaft­li­chen Iden­ti­tät(UMAG 7–8/2005, Spe­cial „Mer­gers & Acqui­si­ti­ons“, Sei­te 48–49)

Tho­mas Bade

Geschäfts­lei­tung ALD Auto­lea­sing D GmbH, Ham­burgFuhr­park­lea­sing: Eine Rei­he beschreib­ba­rer Vor­tei­le(UMAG 10/2000, Spe­cial „Fuhr­park — Flot­te — Fir­men­wa­gen“, Sei­te 44)

Ralf Bac­zew­ski und Georg Fried­rich Doll

Lei­ter der Unter­neh­mens­ana­ly­se, West­fa­len­bank, und Georg Fried­rich Doll, Lei­ter des Bereichs Inter­na­tio­nal Mar­kets, West­fa­len­bank, Bochum»Basel II«: Kei­ne Panik beim Kre­dit­ge­spräch(UMAG 4/2005, Rubrik „Rating im Mit­tel­stand“, Sei­te 53)Boni­täts­trei­ber: Drei klas­si­sche Boni­täts­trei­ber(UMAG 5/2005, Rubrik „Rating im Mit­tel­stand“, Sei­te 64)Kenn­zah­len­ras­ter: S&P‑Kennzahlenraster(UMAG 6/2005, Rubrik „Rating im Mit­tel­stand“, Sei­te 32)Kenn­zif­fern: Kenn­zif­fern in Bezie­hung set­zen(UMAG 7–8/2005, Rubrik „Rating im Mit­tel­stand“, Seite …

Ralf Bac­zew­ski und Georg Fried­rich Doll Read More »

Scroll to Top Cookie Consent mit Real Cookie Banner